Fünftes internationales Beiratstreffen der BfR-MEAL-Studie

Welche Fortschritte kann das Team der BfR-MEAL-Studie aus den ersten beiden Jahren der Feldphase berichten? Wie gestalten sich die nächsten Schritte der zweiten Feldphase der ersten deutschen Total-Diet-Studie? Um diese Fragen zu diskutieren, traf sich der Internationale Beirat der BfR-MEAL-Studie am 13. und 14. März 2019 am BfR-Standort Alt-Marienfelde.

Bereits zum fünften Mal beriet sich das Team der BfR-MEAL-Studie gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus internationalen Organisationen wie der Europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA), der französischen Schwesterbehörde ANSES sowie weiteren nationalen und internationalen Expertinnen und Experten.

Im Fokus der zwei Tage standen zum einen die Erfahrungen der ersten Feldphase, die im April beendet sein wird. Zum anderen diskutierten die Mitglieder des Beirats mit dem BfR die Konzeption der zweiten Feldphase, in der unter anderem Prozesskontaminanten, Zusatzstoffe, pharmakologisch wirksame Substanzen und aus Lebensmittelverpackungen migrierende Stoffe untersucht werden. Das BfR-MEAL-Team erläuterte, welche individuellen Anpassungen in der Auswahl der zu untersuchenden Stoffe und der Methodologie geplant sind, um den besonderen Herausforderungen der einzelnen Module gerecht zu werden. Mit ihren umfangreichen Kenntnissen zum Design von Total-Diet-Studien aus anderen Ländern, wie beispielsweise Kanada, Frankreich und Neuseeland, konnten die Mitglieder des Beirats wichtige Impulse für den weiteren Verlauf der BfR-MEAL-Studie geben.

Diskutiert wurde außerdem, inwieweit neue Verzehrgewohnheiten – Fischsorten wie Pangasius oder Zuckerersatzstoffe werden immer beliebter – in der deutschen Total-Diet-Studie zu berücksichtigen sind. Für die Kommunikation der Studie stellte das BfR-MEAL-Team Projekte für die zielgruppengerechte Aufbereitung der Ergebnisse vor, zu denen ebenfalls ein reger Austausch mit den Beiratsmitgliedern stattfand.

Das nächste Treffen des Internationalen Beirats der BfR-MEAL-Studie wird im kommenden Jahr stattfinden.